Verputzen & Einbau der Scharniere

Heute geht es weiter mit dem Verputzen und dem durchaus kniffeligen Einbau der Scharniere.

Die arme Gentleman’s Box musste die letzten Wochen über verlassen im Schrank darauf warten, dass es – endlich – weiter geht.

Im ersten Schritt muss ich nun die Überreste meiner kleinen Bastelei schön machen.

Bei dieser Aufgabe müssen mir meine Einhandhobel helfen. Der A 31 den ich mit Gerd zusammen gebaut habe ist „grob“ eingestellt und ich nehme mit ihm das Gros vom Material ab.  Mit dem Lie Nielsen Nr. 102 wird dann Verputzt – der ist ganz fein eingestellt.

Wichtig hier war, immer von Aussen nach Innen zu hobeln. Diese heiklen 45 Grad Ecken sind besonders sensibel beim Ausbrechen.

Die Innen Kanten habe ich dann mit dem Stemmeisen bearbeitet.

Ehrlich gesagt, bin ich selbst überrascht über das Ergebnis. Gefällt mir richtig gut – und hätte ich nie erwartet, nach der Bazerei das letzte mal….

Der dünne Konstraststreifen gefällt mir gut. Die Box ist immer noch schlicht im Design und strahlt so Ruhe aus.

So soll es sein 🙂

Da sind sie nun also. Diese hoch gelobten Brusso Scharniere aus den USA.

Ordentlich teuer – aber „leider“ sehr schön und ziemlich gut.

Jetzt muss ich super präzise Arbeiten. Also hole ich mein Anreißmesser raus. Genauer geht’s nicht.

Hm – könnte ziemlich eng werden hinten….

… und schon ist es passiert. Hinten ist mir  der letzte dünne Streifen Holz weg gebrochen.

Blöd!

Also hole ich meine selbst gebaute Zinkensäge raus und schneide kurzerhand alles raus.

Nicht schön, aber so soll es dann eben jetzt sein…

Nun kann ich mich mit dem Stemmeisen vorarbeiten.

Zur richtigen Tiefe arbeite ich mich dann mit dem Lie Nielsen Grundhobel vor. Auch hier wieder: immer von Aussen nach Innen arbeiten.

Geht doch – passt gut rein und ist bündig.

Den Zentrumsbohrer habe ich mir damals extra für diese Scharniere gekauft. Es sollte schliesslich „gut“ werden.

Brusso hat bei den Messingschrauben auch noch eine aus „normalen“ Stahl beigelegt.

Damit schraubt man erst mal das Loch vor – und

… in das so vorbereitete Loch kann dann die richtige Messingschraube eingebracht werden.

Gefällt mir ja schon mal 🙂

Ehrlich gesagt, ist nur das erste Scharnier „gut“ geworden. Die anderen sind nicht so sonderlich schön geworden. Auch diese mistigen Messingschrauben sind blöd. Sehen toll aus – aber so hyperst sensibel, dass sie sofort abdrehen. Das ist mir dann natürlich gleich zweimal passiert. Das Theater spare ich mir nun künftig, und nehme gleich die „normalen“ Stahl schrauben (die, die so aussehen, als ob sie aus Messing seien). Nicht ganz so edel – hält aber.

Immer so ein Theater mit diesen Sensibelchen….

So vorbereitet, kann ich nun die Maße auf den anderen Teil übertragen.

Das hat dann halbwegs gut geklappt. Gefällt mir gut.

Die Scharniere sind super! Sehr stabil, halten den Deckel sehr gut und sehen ziemlich edel aus – eben genau das, was an eine Gentleman’s Box muss.

Gefällt mir immer besser; wird langsam.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mein Weg als Hobbyschreiner