20. Probefahrt

Nun wird es spannend. Es gilt zu zeigen, dass das Kanu auch – tatsächlich – schwimmt.

🙂

DSCF0468

 

Die „lebenswichtigen“ Dinge sind schon mal vorbereitet und gepackt.

DSCF0469

 

Es passt sogar alles ins Auto – und drei Personen passen noch in rein. Es soll für die erste Testfahrt nur eine kurzer Abstecher werden.

Wir werden also von Schäftlarn nach Grünwald auf der Isar fahren – das ist ganz in der Nähe von uns und schnell zu erreichen.

DSCF0474

Die Wikinger sind unter uns – Niklas muss das natürlich erkunden; klar.

DSCF0475

In der Zwischenzeit kann der Papa das Kanu schon mal zusammen schrauben.

DSCF0479

Es kann losgehen – mein Puls steigt.

Nicht, dass ich nicht überzeugt wäre von meiner Arbeit. In keinster Weise – aber so kurz vor dem Show down kamen dann doch auf einmal (ganz kleine….) Zweifel in mir hoch.

DSCF0480

Der Moment der Wahrheit.

ES SCHMWIMMT! 🙂

image-16

Lina übernimmt den Part mit der Bootstaufe (den Wurstfinger in der Optik muß man sich bitte einfach „wegdenken“).

image-3

Auf geht’s in das Getümmel.

Ich habe die Isar schon seit Jahren nicht mehr so warm erlebt (und ich wohne seit über 40 Jahren hier). Das haben offenbar auch „ein paar“ andere gemerkt und sich in ihre Schlauchbotte (… och wie süß … 🙂 )  begeben.

Da müssen wir jetzt durch – wir sind tapfer.

image-4

Zwischendrin muß Niklas natürlich aussteigen und in der Isar tauchen. Er schwimmt zwar wie ein Fisch – mit der Schwimmweste war mir aber „bei so einer Aktion“ wohler.

image-21

Papa – eine Rutsche voraus!

Niklas rüstet sich für das Abenteuer, das uns bevorsteht; Lina hält nach dem besten Weg Ausschau.

image-1

Papa – da müssen wir lang!

JUCHEEEEEEE

image-14

Eine kleine Pause muss natürlich auch sein – hat alles super funktioniert.

image-2

Unser kleiner Pyromane wollte unbedingt „etwas“ grillen. Nachdem er keinen Fisch erwischt hat (…) mußte halt die Semmel herhalten.

image-20

Lina kühlt sich lieber ein wenig im Wasser ab.

image

Das machen andere auch.

Schön war’s – das Projekt hat sich schon gelohnt.

Das Kanu fährt sich wunderbar – für mich, als jemand, der noch in keinem „richtigen“ Kanu gefahren ist. Kein Vergleich zu diesen Schlauchbooten, die nicht steuerbar sind. Es fährt sehr gut gerade aus, ist gut steuerbar – und ist dicht. Einzig das Gewicht stört. Gewogen habe ich es nicht. 50 kg werden es aber schon sein. Für uns erfüllt das Kanu absolut seinen Zweck.

Zurück zur Projektübersicht Kanu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mein Weg als Hobbyschreiner